Seite wählen

Über uns

Hey, wir sind Katrin & Hanna

Wir unterstützen alleinstehenden Frauen mit Kinderwunsch dabei,
auch unkonventionelle Wege
zu ihrem Wunschkind einzuschlagen.

Über uns

Hey, wir sind Katrin & Hanna

Wir unterstützen
alleinstehenden Frauen
mit Kinderwunsch

dabei, auch unkonventionelle Wege
zu ihrem Wunschkind einzuschlagen.

Unsere Vision

Unsere Mission ist es, Singlefrauen mit Kinderwunsch zu ermutigen, selbstbewusst ihren eigenen Weg zum Wunschkind zu gehen.

Als wir Freunden und Bekannten davon erzählt haben, dass wir gemeinsam eine Plattform für (künftige) Solomütter aufbauen möchten, war die Skepsis groß.

“Gibt es denn wirklich so viele Frauen, die allein Mutter werden wollen?”, “Kinder kriegen ohne Mann? Macht ihr damit nicht das traditionelle Familienmodell kaputt?”

Das waren nur einige der Sätze, die uns gesagt wurden. Im Jahr 2020.

Kurz darauf haben wir unsere ersten Finanzkurse und Gruppencoachings für werdende Solomütter entwickelt und konnten mit diesen Angeboten innerhalb eines Jahres knapp 300 Frauen erreichen.

Diese Resonanz hat uns so gepusht, dass wir Ende 2021 unsere Solomamawege UG gegründet haben, um noch mehr Frauen mit Kinderwunsch und (baldigen) Solomüttern mit unseren Angeboten helfen zu können.

Kinderwunsch und Partnerschaft. Braucht man beides?

Wir sind nicht nur selbst Solomütter mit dem Wunsch, alleinstehenden Frauen mit Kinderwunsch und bewussten Single Moms by Choice – die Solomutter im englischsprachigen Raum –, zur Seite zu stehen.

Wir sehen es auch als Berufung, über unser Familienmodell aufzuklären und Berührungsängste zu nehmen.

Denn wenn wir die Erfüllung unseres Kinderwunsches nicht mehr von einer Partnerschaft abhängig machen, können wir uns ohne Druck mit anderen Optionen der Mutterschaft außerhalb einer klassischen Beziehung beschäftigen.

  • Möchte ich mir die Elternschaft mit einem Co-Elternteil teilen?
  • Könnte ich mir vorstellen, allein ein Pflegekind aufzunehmen?
  • Will ich ein Kind adoptieren?
  • Möchte ich überhaupt schwanger werden? Oder wünsche ich mir eine Partnerschaft mit jemandem, der bereits Kinder hat?
  • Will ich überhaupt Mutter werden?
  • Und wenn ja: auf welchem Weg? Ist die Samenspende eine Möglichkeit für mich?

Diese Fragen stehen meistens am Anfang eines neuen und aufregenden Weges. 

Solomutterschaft als Plan B? Das muss nicht sein.

Auch wenn das traditionelle Familienmodell Mutter-Vater-Kind nicht mehr das einzige in unserer heutigen Gesellschaft ist, ist es für viele ein großer und manchmal auch verwirrender Schritt, sich für eine ganz andere Familienform zu entscheiden.

Wir möchten alleinstehende Frauen mit Kinderwunsch dazu ermutigen, auch unkonventionelle Wege zu ihrem Wunschkind einzuschlagen.

Ohne dass sie das Gefühl haben, die Erfüllung ihres Kinderwunsches in einer nicht-traditionellen Konstellation ist nur die zweite Wahl und nur Plan B.

Ein paar Worte zu uns

Das sind meine Schwerpunkte

Welche Kinderwunschklinik ist für mich geeignet, was muss ich beim Kauf von Spendersamen beachten? Das sind meine Spezialgebiete. Auch befasse ich mich viel mit der Psyche und dem emotionalen Support rund um die Solomutterschaft. 

Ich bin Hanna

und das ist meine Geschichte. 

Kinderwunschlos glücklich?!

Mit Mitte 30 hatte ich alles, was ich wollte. Einen super Job, Freunde, einen wunderbaren Mann an meiner Seite, den ich sehr geliebt habe und den großen Wunsch, bald Mutter zu werden. Was ich dabei nicht bedacht habe: Mein Freund teilte den Kinderwunsch nicht mit mir.

Von einem auf den anderen Tag stand ich vor den Scherben meines Traums von einer Familie, wie ich sie mir immer vorgestellt habe. Mutter, Vater, Kind rückte in weite Ferne.

Überlegungen

Sollte ich mir schnell noch einen neuen Partner suchen? Meinen Freund doch noch zur Familiengründung überreden? Oder einfach mal die Verhütung “vergessen”? All diese Gedanken fühlten sich falsch an.

Sie waren aber wichtig, um zu erkennen, dass ich weder einem Mann ein Kind anhängen möchte, noch einen Partner suchen will, mit dem ich nur den Kinderwunsch gemeinsam habe.

Solomutter

Durch viel Recherche und intensive Abwägungen stand für mich bald fest: Ich erfülle mir meinen Kinderwunsch allein. Durch einen Samenspender.

Nach einer erfolglosen Kinderwunschbehandlung, hat bereits der zweite Versuch geklappt. Mit 36 Jahren wurde ich Mutter eines Sohnes.

Solomutter zu sein ist eines meiner aufregendsten und forderndsten Erlebnisse in meinem bisherigen Leben. Und es ist eines, das ich gegen nichts in der Welt eintauschen würde.

Ich bin Hanna

und das ist meine Geschichte. 

Kinderwunschlos glücklich?!

Mit Mitte 30 hatte ich alles, was ich wollte. Einen super Job, Freunde, einen wunderbaren Mann an meiner Seite, den ich sehr geliebt habe und den großen Wunsch, bald Mutter zu werden. Was ich dabei nicht bedacht habe: Mein Freund teilte den Kinderwunsch nicht mit mir.

Von einem auf den anderen Tag stand ich vor den Scherben meines Traums von einer Familie, wie ich sie mir immer vorgestellt habe. Mutter, Vater, Kind rückte in weite Ferne.

Überlegungen

Sollte ich mir schnell noch einen neuen Partner suchen? Meinen Freund doch noch zur Familiengründung überreden? Oder einfach mal die Verhütung “vergessen”? All diese Gedanken fühlten sich falsch an.

Sie waren aber wichtig, um zu erkennen, dass ich weder einem Mann ein Kind anhängen möchte, noch einen Partner suchen will, mit dem ich nur den Kinderwunsch gemeinsam habe.

Solomutter

Durch viel Recherche und intensive Abwägungen stand für mich bald fest: Ich erfülle mir meinen Kinderwunsch allein. Durch einen Samenspender.

Nach einer erfolglosen Kinderwunschbehandlung, hat bereits der zweite Versuch geklappt. Mit 36 Jahren wurde ich Mutter eines Sohnes.

Solomutter zu sein ist eines meiner aufregendsten und forderndsten Erlebnisse in meinem bisherigen Leben. Und es ist eines, das ich gegen nichts in der Welt eintauschen würde.

Das sind meine Schwerpunkte

Welche Kinderwunschklinik ist für mich geeignet, was muss ich beim Kauf von Spendersamen beachten? Das sind meine Spezialgebiete. Auch befasse ich mich viel mit der Psyche und dem emotionalen Support rund um die Solomutterschaft. 

Hier durfte Hanna bereits zu Gast sein (Auswahl)

Ich bin Katrin

und das ist meine Geschichte. 

Startschuss

Schon immer habe ich mein Leben in vollen Zügen genossen. Monatelang bin ich allein um die Welt gereist, tauchte mit Schildkröten, habe fünf Fremdsprachen gelernt und viele internationale Filmstars getroffen. Mit Mitte 30 war ich sehr erfolgreiche Senior Product Managerin im Filmmarketing.

Privat lief es weniger rund. Neben meinen Freundinnen, von denen fast alle in einer “klassischen” Paarkonstellationen lebten, war ich der einzige Single – und ohne Kind. Obwohl ich schon immer davon geträumt habe, eines Tages Mutter zu sein.

Panikdating

Es folgte eine existentielle Krise.

Ich stürzte mich panisch ins Dating mit Männern, die meinen Wunsch nach gleichberechtigten Rollen für Mann und Frau selten geteilt haben.

Sollte ich für einen Partner meine Vorstellung von einer gleichberechtigten Partnerschaft zurückstellen? Was, wenn ich ansonsten niemals Mutter werden kann?

Mindset-Shift

“Bekommen Sie doch allein ein Baby”, schlug mir meine Ärztin vor, die von meinem großen Kinderwunsch und den Datingkatastrophen wusste. Meine anfängliche Skepsis wich großer Neugier.

Nach monatelanger Abwägung und mehreren erfolglosen Kinderwunschbehandlungen, konnte ich meinen Sohn mit 40 Jahren endlich in den Armen halten. Das größte Geschenk in meinem Leben.

Das sind meine Schwerpunkte

Aufgrund meiner eigenen Vorerkrankungen beschäftige ich mich sehr viel mit den gesundheitlichen Voraussetzungen beim Kinderwunsch. Mein Steckenpferd sind außerdem Finanzen und alles Organisatorische rund um die Solomutterschaft.

Hier durfte Katrin bereits zu Gast sein (Auswahl)

Möchtest du uns etwas mitteilen?

10 + 1 =